HomeFür Eigentümer

Für Eigentümer



Meine Philosophie

Immobilienverkauf ist für mich kein Geschäft wie jedes andere. Man kann nur das erfolgreich verkaufen, was man selbst wertzuschätzen weiß. Deshalb nehme ich mir Zeit, Sie und Ihre Wohnung oder Ihr Haus kennen zu lernen. Denn Überzeugung für die Sache ist die beste Verkaufsstrategie.

Vertraulich beantworte ich Ihnen alle Fragen rund um den Immobilienverkauf und unterstützen Sie auch bei sensiblen Verkaufsabwicklungen.

Als banken- und franchiseunabhängiges Immobilienbüro bin ich nur den Interessen meiner Kunden verpflichtet.

Mein Ziel: Ihre Immobilie zu Ihrer vollsten Zufriedenheit zu verkaufen.

Wie viel ist meine Immobilie wert?

Wer sich mit dem Gedanken trägt, seine Wohnung oder sein Haus zu verkaufen, steht vor der Frage, welchen Wert seine Immobilie heute hat. Preisfindung ist eine sensible Sache. Wer den Preis zu niedrig ansetzt, verschenkt bares Geld. Aber auch ein Preis, der weit über dem Marktwert liegt, kann dazu führen, dass Sie ernsthafte Interessenten verprellen. Deshalb ist die Preisfrage eine der wichtigsten Punkte bei der Vorbereitung des Immobilien-Verkaufs. Doch wie lässt sich der Wert der Häuser oder Wohnungen ermitteln?

Wichtige Kriterien der Immobilienbewertung sind unter anderem:

  • Lage
  • Größe und -zuschnitt der Grundstücke
  • Anteil an Gemeinschaftsflächen
  • Wohnfläche
  • Art der Immobilie
  • Ausstattungsstandard
  • Baujahr/Alter
  • Durchgeführte Renovierungen und Verbesserungen
  • Aktuelle Angebote auf dem Immobilienmarkt
  • Mitverkauftes Inventar
  • Ertragswert bei vermieteten Immobilien

Eigene Marktanalyse

Für den Preis einer Bestandsimmobilie ist letztendlich im Gegensatz zum Hausbau maßgeblich die Nachfrage am Markt entscheidend. Recherchieren Sie deshalb vergleichbare Immobilien: Mit welchen Preis werden diese angeboten? Zu welchem Preis wurden sie verkauft? Immobilie ist dabei natürlich nicht gleich Immobilie. Beachten Sie die oben aufgelisteten Kriterien! Viele Informationen finden Sie in den Immobilien-Teilen der Tageszeitungen und den gängigen Portalen für die Immobiliensuche. Hören Sie sich auch bei den Menschen um, die in der Nähe des zu verkaufenden Objektes wohnen. Sammeln Sie alle wichtige Rahmendaten: Bodenrichtwerte und Referenzwerte stellt der Gutachterausschuss zur Verfügung. Denken Sie daran, diese Richtwerte auf Ihre Immobilie umzurechnen!

Verkehrswertgutachten

Im Rahmen so mancher Immobilienbewertung ist es sinnvoll, ein Verkehrswertgutachten erstellen zu lassen. Zum Beispiel in Erbschaftsfällen, wenn die Erben sich nicht einig sind, bei Ehescheidungen oder in Sorgerechtsangelegenheiten. Dann verschafft ein Gutachten Sicherheit in der Verhandlung. Verkehrswertgutachten sind allerdings relativ teuer und gewährleisten nicht, dass der ermittelte Wert auch tatsächlich erzielt wird.

Professionelle Marktanalyse

Eine professionelle Bewertung der Häuser oder Wohnungen ist die Grundlage für den Verkaufserfolg. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welchen Preis Sie ansetzen sollen, holen Sie sich lieber fachlichen Rat! Denn der Preis, mit dem Sie die Anzeige veröffentlichen, hat ganz entscheidenden Einfluss auf den Erfolg beim Immobilienverkauf!

Realistischen Verhandlungsspielraum einplanen

Immobilienpreise sind natürlich auch Verhandlungssache. Jeder Käufer wird genau abwägen, welche Vor- und Nachteile eine Immobilie für ihn hat. Welche Renovierungen und Umbauten vor dem Umzug vorzunehmen sind, bevor er in dem Objekt wohnen kann und welche weiteren Kosten neben dem Kauf auf ihn zukommen. Auch die finanziellen Möglichkeiten des Käufers spielen eine Rolle. Meist muss schließlich eine Finanzierung abgeschlossen werden. Der Käufer will außerdem das Gefühl haben, einen guten Preis ausgehandelt zu haben. Lassen Sie dem Käufer dieses Gefühl und bauen Sie etwas Verhandlungsspielraum ein! Aber Vorsicht: Ist Ihr Spielraum zu hoch, werden Interessenten abgeschreckt und wollen die Immobilie erst gar nicht besichtigen. Außerdem machen Sie sich unglaubwürdig, wenn der Preis völlig aus dem Rahmen fällt. Man wird sich fragen, ob sie ernsthaft verkaufen wollen.

Fazit: Der Preis einer Immobilie ist nie auf den Euro bestimmbar. Eine seriöse Immobilienbewertung kann Ihnen aber eine recht genaue Preisspanne nennen, die sich in vertretbarer Zeit erzielen lässt. Wenn Sie also nun einen Experten für eine Immobilienbewertung vor Ort suchen, rufen Sie mich an!

Meine Leistungen für Ihren Immobilienverkauf

Ich engagiere mich mit Leidenschaft und Sachverstand für Ihre Immobilie! Ich sorge dafür, dass Ihre Immobilie zum bestmöglichen Preis den richtigen Käufer findet und halte Ihnen vom ersten Moment an bis zur Schlüsselübergabe den Rücken frei. Meine persönliche Rundum-Betreuung beinhaltet ein umfassendes Servicepaket, das Ihnen außerdem volle Sicherheit garantiert: Ich übernehme alle Aufgaben rund um Ihren erfolgreichen Immobilienverkauf - und das alles ohne Vorkosten und rein erfolgsabhängig.

DIE WICHTIGSTEN LEISTUNGEN IM DETAIL:

Erstbesichtigung

Damit ich Sie gut beraten kann, führe ich mit Ihnen zusammen eine Erstbesichtigung Ihres Objektes durch. Dadurch erhalte ich einen ersten Eindruck von Ihrer Immobilie und lerne Ihre Erwartungen und persönlichen Wünsche kennen. Gemeinsam besprechen wir alle wichtigen Details und ich informiere Sie umfassend über das weitere Vorgehen.

Wertermittlung & Recherche

  • Recherche Marktdaten
  • Marktpreisanalyse
  • Zielgruppenanalyse
  • Behördengänge, Beibringen von Objektunterlagen

Marketing & Werbung

  • Präsentation der Immobilie in den meistbesuchten Internet-Portalen
  • Erstellen eines hochwertigen, aussagekräftigen Exposés
  • Grundrissoptimierung
  • Verkaufsschilder
  • Printwerbung

Besichtigungsservice

  • Vorqualifizieren möglicher Käufer, Bedarfsanalyse
  • Termin-Koordination von Einzel-Besichtigungsterminen
  • regelmäßiges Feedback per Mail, Fax oder telefonisch
  • Gespräche mit vorgemerkten Kunden

Verkaufsverhandlungen

  • Preisargumentation und Verhandlungen
  • Bonitätsprüfung
  • Reservierungen und Vertragsvorbereitungen
  • Verkaufsabwicklung bis zum Notartermin

After-Sales-Management

  • Übergabe der Immobilie
  • Koordination Vermietung

Beratungsservice

Neben dem Verkauf einer Immobilie warten oft noch weitere Herausforderungen auf Sie als Eigentümer: brauchen Sie einen Rat zu einer geplanten Modernisierung? Oder Empfehlungen bezüglich regionaler, zuverlässiger und kompetenter Handwerksbetriebe? Auch Fragen zu Miet- und Kaufverträgen, Zuständigkeiten von Ämtern und Behörden beantworte ich Ihnen gerne.

Zögern Sie nicht mich anzurufen – ich bin gerne für Sie da!
Telefon: 08031 - 807745

Worauf Sie beim privaten Verkauf achten sollten

12 UNSCHÄTZBARE TIPPS für den erfolgreichen Verkauf Ihrer Immobilie haben wir hier für Sie zusammengestellt. Beherzigen Sie diese, haben Sie gute Chancen, Ihre Immobilie zeitnah zu einem sehr guten Preis am Markt zu verkaufen.

Tipp 1: Der erste Eindruck zählt

Prüfen Sie vor einem Besichtigungstermin: Ist die Eingangstür und der Eingangsbereich sauber und gepflegt? Ist der Rasen frisch gemäht? Steht kein Gerümpel auf dem Grundstück und im Flur? Etwas Kosmetik bringt außerdem die besten Seiten Ihrer Immobilie zur Geltung: Mit Home Staging vermitteln Sie dem potenziellen Käufer, wie sein neues Heim aussehen könnte. Frischen Sie zum Beispiel verblasste Wände und Anstriche auf. Sie werden sehen: Die Mühe lohnt sich!

Tipp 2: Helle, sonnige Räume wirken größer und schöner

Lassen Sie Licht und Sonne rein. Öffnen Sie Vorhänge, schalten Sie Lichter an, wenn eine Besichtigung ansteht. Der potenzielle Käufer wird eine wohlige Wärme spüren, wenn Sie ihn am Abend mit all Ihren Lichtern begrüßen, denn Sie haben nichts zu verbergen! Hellen Sie außerdem dunkle Keller auf, indem Sie die Wände neu streichen. Kleine Reparaturen haben große Wirkung. Tropfende Wasserhähne, lose Türklinken und andere kleine Störfalle lenken vom Wert Ihrer Immobilie ab. Lassen Sie solche kleine Schäden reparieren.

Tipp 3: Aufgeräumte Räume wirken größer

Räumen Sie Dachboden, Abstellkammern, Keller und andere Nutzräume auf. Gut aufgeräumte Räume zeigen, dass üppig Platz vorhanden ist. Richten Sie auch Ihr Schlafzimmer her. Entfernen Sie zum Beispiel nicht notwendige Möbel und benutzen Sie frisch gewaschene Vorhänge. Das macht den Raum heller.

Tipp 4: Sicherheit geht vor

Halten Sie Ihre Treppen frei. Vermeiden Sie Durcheinander und mögliche Verletzungen.

Tipp 5: Badezimmer verkaufen Häuser

Überprüfen und reparieren Sie Abdichtungen und Fugen in den Badewannen und Duschen. Achten Sie auf Schimmelbefall. Lassen Sie den Raum glänzen.

Tipp 6: Kein Full-House zu Hause

Vermeiden Sie privaten Besuch während einer Besichtigung. Sorgen Sie dafür, dass der Käufer sich in Ruhe umschauen kann ohne sich als Eindringling fühlen zu müssen.

Tipp 7: Musik ist Balsam

Schalten Sie den Fernseher aus und spielen Sie nur leise, sanfte Musik im Radio oder der Musikanlage.

Tipp 8: Vorsicht mit Haustieren!

Halten Sie sie aus dem Weg, am besten ganz aus dem Haus während der Besichtigung. Es gibt Menschen, die Angst vor Hunden haben oder an einer Katzenallergie leiden.

Tipp 9: Schweigen ist Gold

Seien Sie höflich, aber erzwingen Sie kein Gespräch mit dem möglichen Käufer. Er möchte Ihr Haus oder Ihre Wohnung besichtigen, aber nicht unbedingt soziale Kontakte knüpfen.

Tipp 10: Lassen Sie sich nicht verunsichern

Entschuldigen Sie sich niemals für das Aussehen Ihres Hauses. Schließlich wurde darin gelebt.

Tipp 11: Bleiben Sie im Hintergrund

Als Ihre Maklerin kenne ich die Ansprüche und Wünsche des möglichen Käufers besser und kann die Vorzüge Ihres Hauses optimal herausstellen. Ich beziehe Sie in ein Gespräch mit ein, wenn es passend und notwendig ist.

Tipp 12: Setzen Sie nicht die Karre vor das Pferd

Versuchen Sie nicht, Möbel, Gartengeräte oder andere Einrichtungsgegenstände dem möglichen Käufer zu verkaufen, bevor er das Haus gekauft hat. Das verhindert häufig einen Verkauf.

Und noch zwei abschließende Ratschläge aus langjähriger Erfahrung als Immobilienmaklerin:

Bleiben Sie geduldig und übertreiben Sie nicht. Ihr Haus wird sich verkaufen, wenn es der richtige Käufer sieht. Und erinnern Sie sich an die goldene Regel: Behandeln Sie Ihren Interessenten genau so, wie Sie behandelt werden wollen, wenn Sie an seiner Stelle wären.

Gefahren beim privaten Immobilienverkauf

Häufig werden die Gefahren beim Privatverkauf unterschätzt. Auf den ersten Blick scheint der Immobilienverkauf einfach, die Einschaltung eines Profis überflüssig. Keine Frage, eine Anzeige im Immobilienportal ist schnell geschaltet, Fotos ergänzen die Immobiliendaten und schon kann es mit dem Verkaufsstart losgehen. Doch wenn ein unerwarteter Ansturm von Anrufern das Telefon nicht mehr still stehen lässt und am Sonntagmorgen die ersten Besucher unangemeldet vor der Tür stehen, nimmt das Abenteuer Immobilienverkauf einen oft unerwarteten Verlauf.

Gehen Sie kein Risiko ein und geben Sie Ihren wertvollen Besitz in kompetente Hände.

Gefahren beim privaten Immobilienverkauf
Mit über 20 Jahre Berufserfahrung sorge ich dafür, dass Ihre Immobilie von der ersten Besichtigung bis hin zur Übergabe zum bestmöglichen Preis den richtigen Käufer findet.


Ihre kompetente Partnerin bei der Vermietung

Der professionellen Begegnung der Flut von Anfragen Bedarf es eines enormen zeitlichen Aufwandes. Die Entscheidung für einen geeigneten Mietkandidaten erfordert - mehr denn je - gesicherte Auswahlprozesse. Laufende Veränderungen in der Mietrechtsprechung sorgen zusätzlich für Unsicherheit in der Auslegung von Mietverträgen. Mit mir als kompetente und zuverlässige Immobilienpartnerin haben Sie eine starke Frau an Ihrer Seite die Ihnen den Rücken frei hält, indem sie Ihnen einen professionellen Service rund um die Vermietung Ihrer Immobilie bietet.

Bei der Wohnungsvermittlung ist viel Gespür gefragt um für einen Mietsuchenden ein schönes, neues Zuhause zu finden und für einen Vermieter einen Mieter, der seine Immobilie wertschätzt. Hierzu nehme ich mir sehr viel Zeit und lege deshalb großen Wert auf Einzel-Besichtigungstermine.


Leistungsangebot Vermietung

  • Aufnahme der Objektdaten
  • Objektbegehung und Markteinwertung
  • Koordination möglicher Instandsetzungsmaßnahmen
  • Zusammenstellung und Aufbereitung der benötigen Unterlagen und Dokumente
  • Definition der Zielgruppe nach Ihren Wünschen und Vorgaben
  • Erstellung von Exposés
  • Objektspezifisches Vermarktungskonzept mit Insertionen in den Internetportalen
  • Objektbesichtigung mit Mietinteressenten (Einzel-Besichtigungstermine)
  • Abstimmung aller Konditionen und Vertragsinhalte
  • regelmäßiges Feedback per Mail, Fax oder telefonisch
  • Bonitätsprüfung des Mietinteressenten
  • persönliche Vorstellung der geeigneten Mietinteressenten mit allen aussagekräftigen Unterlagen
  • Erstellung eines individuellen, rechtskonformen Mietvertrages samt detaillierter Ergänzungsvereinbarung zur Sicherung von Pflegezustand und hausspezifischer Verpflichtungen
  • Protokollgeführte Abnahme und Übergabe des Objektes
    Mitteilungen über Mieterwechsel und Zählerstände an die Versorgungsunternehmen und Hausverwaltungen

Das Bestellerprinzip

Seit 1. Juni 2015 gilt das Bestellerprinzip bei der Vermittlung von Wohnraummietverträgen:

Wer beauftragt, bezahlt: Das Bestellerprinzip besagt, dass der Vermieter die Maklergebühr bezahlen muss, wenn er einen Makler mit der Vermittlung der Wohnung beauftragt.

Wohnungssuchende sind künftig nur noch für einen Fall provisionspflichtig: Ein Mietvertrag kommt für eine Wohnimmobilie zustande, die exklusiv nur für diesen einen Mietsuchenden gefunden wurde. Wird diese Wohnimmobilie einem weiteren Mietinteressenten angeboten, entfällt der mieterseitige Provisionsanspruch.

Was bedeutet das für Sie als Vermieter?

Da die Nachfrage nach Wohnraum ist in unserer Region gewaltig ist, erfordert es einen enormen zeitlichen und somit auch finanziellen Aufwand, um der Flut an Anfragen professionell begegnen zu können. Die Entscheidung für einen geeigneten Mietkandidaten erfordert - mehr denn je - gesicherte Auswahlprozesse. Laufende Veränderungen in der Mietrechtsprechung sorgen zusätzlich für Unsicherheit in der Auslegung von Mietverträgen. Daher wird es immer wichtiger, eine professionelle Immobilienpartnerin an der Seite zu haben.


Angebot Komplettpakete

Mein Angebot zu den Komplettpaketen Vermietung finden Sie in diesem PDF-Dokument:

Komplettpakete Vermietung

Vermietung professionell gemacht – 10 Gründe für die Vermietung mit einem Makler

Hier finden Sie 10 gute Gründe warum es sich lohnt, einen Profi zu beauftragen:

  1. Sichere Ermittlung der Marktmiete
  2. Optimale Präsentation Ihrer Immobilie
  3. Professionelle Werbung
  4. Beschaffung des gesetzlichen Energieausweises
  5. Durchführung der Besichtigungen
  6. Bonitätsprüfung
  7. Vorbereitung des Mietvertrages
  8. Erhaltung der Privatsphäre des Vermieters
  9. Steuerliche Absetzbarkeit der Maklergebühr
  10. Freizeitgewinn

Verkaufsoptimierung – Ich hole für Sie das Beste aus Ihrer Immobilie heraus!

Ein helles, freundliches, gepflegtes und neutrales Ambiente macht viele Immobilien zu echten Verkaufsschlagern, denn dies trägt dazu bei, dass sich Menschen darin wohlfühlen und sich aus diesem positiven Gefühl heraus vorstellen können, die Immobilie für sich oder zur Kapitalanlage zu erwerben. Meist werden so innerhalb kurzer Zeit maximale Verkaufspreise erzielt. Gerade bei leer stehenden Objekten kann daher eine vorherige Renovierung bzw. optische Aufwertung vorteilhaft sein, denn die wenigsten Interessenten möchten sich in so einem Fall bei einem Immobilienkauf auch gleichzeitig noch zusätzliche Arbeit einkaufen. Zudem findet der Käufer in den meisten Fällen keinen Grund mehr den Verkaufspreis zu reduzieren, wenn bereits alle wertmindernden Schwachstellen entfernt sind.

Ähnliches gilt für die Erzielung eines guten Mietpreises: ein Mieterwechsel bietet sich oft an um eine Immobilie zu renovieren oder auch nur etwas aufzuhübschen - das erhöht ihre Attraktivität!

Gerne berate ich Sie, welche oft kleinen und kostengünstigen Maßnahmen Ihr Objekt im besten Licht erstrahlen lassen und übernehme die Planung und Koordination von Renovierungsarbeiten, damit sich Ihre Immobilie für einen Verkauf oder eine Neuvermietung von seiner besten Seite präsentieren kann. Durch meine fast 20 jährige Tätigkeit im Hausverwaltungsbereich verfüge ich über ein umfangreiches Netzwerk und habe für alle Gewerke zuverlässige und bewährte Fachleute des Handwerks an der Hand.

Ich engagiere mich mit Leidenschaft und Sachverstand für Ihre Immobilie! Mit mir als Partnerin haben Sie eine kompetente und zuverlässige Frau an Ihrer Seite, die Ihnen den Rücken frei hält, wenn es um den Verkauf, die Vermietung oder die Renovierungskoordination Ihrer Immobilie geht. Zudem entlaste ich mit meiner Spezialisierung auf die Mietverwaltung Eigentümer von ihren Aufgaben und Pflichten als Vermieter!


Energieausweis - Pflicht bei Verkauf und Vermietung!

Der Energieausweis ist ein Dokument, das den energetischen Zustand eines Hauses festhält und der beim Immobilienverkauf Pflicht ist!

Verstößt ein Eigentümer gegen die gesetzlichen Bestimmungen, drohen empfindliche Strafen. Ein Energieausweis spielt allerdings nicht nur eine wichtige Rolle wenn Sie eine Immobilie verkaufen wollen. Auch wenn Sie planen, ein Objekt zu vermieten, können sich potentielle Interessenten ein Bild von den zu erwartenden Energiekosten machen und Objekte anhand des Energieausweises vergleichen.

Als Eigentümer haben Sie meist die Wahl zwischen der Anfertigung eines Bedarfs- oder eines Verbrauchsausweises. Aber wo liegt der Unterschied?

Ein Verbrauchsausweis gibt Auskunft über den tatsächlichen Energieverbrauch eines Hauses. Dabei wird zur Ermittlung des Verbrauchs ein Durchschnitt aus den Verbrauchswerten der letzten drei Jahre gebildet. Ausschlaggebend sind dafür die abgerechneten Verbrauchswerte.

Der Bedarfsausweis wiederum wird anhand einer Analyse des Hauses erstellt und benötigt eine Begehung des Objektes. Hier werden das Dach, die Wände, die Heizung und die Fenster beurteilt. Aus der ermittelten Beschaffenheit der Gebäudeteile wird der theoretische Energiebedarf des Hauses berechnet. Welcher Energieausweis für welches Gebäude möglich bzw. erforderlich ist, hängt sowohl vom Gebäude und der Anlagentechnik ab als auch von der Vorlage korrekter Verbrauchsdaten. Dementsprechend richten sich auch die Kosten für den Energieausweis nach Gebäudeart und Arbeitsaufwand.

Welchen Energieausweis benötige ich?

Ob Sie als Verkäufer/Vermieter einen verbrauchsorientierten oder einen bedarfsorientierten Energieausweis benötigen, ist abhängig vom Baujahr und der Anzahl der Wohneinheiten. Bei älteren Mehrfamilienhäusern ist der verbrauchsorientierte Energiepass nur dann zulässig, wenn sie mindestens fünf Wohneinheiten haben. Der Grund dafür: Bei kleineren Wohnhäusern fallen die individuellen Verbräuche mehr ins Gewicht und das Ergebnis kann einen falschen Eindruck erwecken.

Für Immobilien mit Datum der Bauantragsstellung ab dem 1. November 1977 oder einem Nachweis über die Einhaltung der Wärmeschutzverordnung von 1977 ist der Verbrauchsausweis auch bei weniger als fünf Wohneinheiten zulässig. Zu diesem Datum trat die erste Wärmeschutzverordnung in Kraft.

Energieausweis

Das Exposé als Visitenkarte Ihrer Immobilie

Für eine überzeugende Präsentation Ihrer Immobilie ist ein ansprechendes Exposé sehr wichtig. Denn je aussagekräftiger und einladender die Beschreibung Ihrer Immobilie ist, desto eher entscheiden sich Interessenten für eine Besichtigung.

Mit viel Liebe, Bauch- und Fingerspitzengefühl, einer umfassenden Objektrecherche und ansprechenden, einladenden Fotos erarbeite ich meine Exposés.

Hier ein Beispiel aus einem Muster-Exposé

Musterexposé
Musterexposé
Musterexposé
Musterexposé
Musterexposé
Musterexposé
Musterexposé
Musterexposé
Musterexposé
Musterexposé